Dominique_Remy1

Bürger:innenrat für Ernährungspolitik

Wie könnte die Schweizer Ernährungspolitik der Zukunft aussehen? Wie stellen wir sicher, dass die Schweiz auch in Zukunft gesunde und nachhaltige Nahrungsmittel produzieren kann? Wie können Preise fair gestaltet werden – sowohl für Produzent:innen als auch für Konsument:innen? Damit wir tragfähige Lösungen erarbeiten können, müssen vielfältige Stimmen aus der Bevölkerung in den Dialog miteinbezogen werden.

Der Bürger:innenrat für Ernährungspolitik bietet genau diese Möglichkeit. Während eines 6-montigen Prozesses gehen die Teilnehmenden des Bürger:innenrates der Frage nach, wie ein zukünftiges Schweizer Ernährungssystem aussen könnte. Die Teilnehmenden erhalten einen fundierten Einblick in das Schweizer Ernährungssystem. Dies geschieht durch Wissenschaftsinputs, Vorträgen von wichtigen Beteiligten des Schweizer Ernährungssystems und Ausflügen zu Praxisbeispielen. Dank der Zufallsauslosung bringt der Bürger:innenrat Menschen an einen Tisch, welche sonst nicht miteinander ins Gespräch gekommen wären. So bietet der Bürger:innenrat die Möglichkeit vielfältige und mehrheitsfähige Lösungsansätze für komplexe Fragen zu erarbeiten. Zum Schluss werden die Empfehlungen für konkrete Massnahmen an Politik, Verwaltung und Praxis übergeben und können als wichtige Entscheidungshilfen dienen.

Im Rahmen eines Inputreferats "Ernährungsgesundheit in Bezug zum Ernährungssystem" (Video, Handout) beteiligt sich die Allianz Ernährung und Gesundheit am Dialogprozess und wird auf diese Weise insbesondere auf die ernährungsbedingten Erkrankungen hinweisen und ihre Forderungen für eine nachhaltige und ausgewogene Ernährung in der Schweiz präsentieren.


www.buergerinnenrat.ch

SRF-Radiobeitrag, Wenn Bürgerinnen und Bürger bei der Ernährungspolitik mitreden